Reitunterricht im Sinne der klassisch barocken Reiterei

Die Freude an der Reiterei steht an erster Stelle!

Ziel der klassischen Schule ist es, das Pferd durch eine logische und psychologische Ausbildung zu gymnastizieren.
(Kurt Albrecht: Dogmen der Reitkunst , 1994)

Ambitionierte Freizeitreiter bei ihrem Ausbildungsweg mit ihrem Pferd zu begleiten und zu unterstützen ist zu meiner Leidenschaft geworden.

Unterschiedliche Pferderassen und auch reiterliche Kenntnisse erfordern individuelle Lösungsansätze. Meine Erfahrungen mit Iberischen Pferden, Isländern, Arabern, Haflingern, WB und vielen anderen Pferderassen gebe ich gerne an ambitionierte FreizeitreiterInnen weiter.

Die Basisarbeit und das reiterliche Verständnis ist das Fundament der Reiterei. Mein Unterricht vermittelt einerseits das theoretische Wissen und andererseits das Gefühl für das Pferd und die Korrektheit der auszuführenden Übungen. Eine gute Kommunikation zwischen Reiter und Pferd ist mir außerordentlich wichtig.

Mein Ziel ist es den Reiter-/Pferdepaaren Lösungsmöglichkeiten zu vermitteln um somit eigenständiges Arbeiten zu fördern, sodass jeder seine Fortschrittserfolge persönlich erreichen kann.  Weiterführende Lektionen oder Übungen dienen oftmals dazu diese wichtige Basis zu stärken und zu untermauern. Ist die Ausbildungsbasis bei Reiter und Pferd gut, dann sind selbst komplizierten Lektionen nur mehr Detailarbeit.

Ich differenziere in meinem Unterricht keine Reitweisen oder Pferderassen. Die Priorität liegt in einem gut gymnastizierten Pferd und dem mit Verständnis ausgebildeten Reiter.

Ich möchte Werte, die in der klassischen Reitlehre vermittelt werden, weitergeben und erhalten!

Mein Unterricht vermittelt die klassische Reitlehre.

Ursula Kasinger

Lizenzierter klassisch-barock Trainerin FN des
Bundesverbandes für klassisch-barocke Reiterei
Trainerlizenz Ursula Kasinger

Theme Tweaker by Unreal